newsletter_60

WINTERBERG

Winterberg, das liegt ja auf der Hand, ist kein Wintersportort im Sauerland, sondern das Gegenteil von Sommerloch. Soll heißen: Voll viel los gerade. Seit unserem letzten Newsletter im Mai (Genau! Der mit den Verpackungen! Unser meistdiskutierter Newsletter aller Zeiten, der es bis in die Vorstandsetagen von internationalen Biomultis in aller Welt geschafft hat, oder theoretisch hätte schaffen können, wer weiß) — seit also diesem letzten Newsletter hat sich das eine oder andere Erzählenswerte angehäuft. Man weiß es zu diesem frühen Zeitpunkt noch nicht, aber es besteht eine gewisse Chance, dass das hier wieder mal ein eher etwas längerer Text wird. „newsletter_60“ weiterlesen

newsletter_59

VERPACKT. VERTRACKT. VER… HOBEN.
 
Leute, ihr macht euch kein Bild, wie lang dieser Text schon mal war. Das Krieg und Frieden unter den Newslettern. Ein paar kleine Handreichungen zum Verpackungs-Kauf- und Recyclingverhalten wollten wir geben, nichts weiter – aber die Materie ist so kompliziert, die Informationen dazu so widersprüchlich und die Ergebnisse oftmals so wenig intuitiv, das man fast unweigerlich vom Hundertsten ins Tausendste und Zehntausendste dabei kommt. Und was dabei rausgekommen ist, ist niemandem, der neben Newsletterlektüre noch andere Pläne im Leben hat, guten Gewissens zuzumuten gewesen.

Hier jetzt die radikal gekürzte Version, die nach viel hin und her ihren Frieden damit gemacht hat, dass sie kaum endgültige Antworten geben kann. Und selbst die ist noch elend lang.

Wer sich nicht durch die ganze Herleitung lesen mag, kann einmal ganz unten nach den konkreten Handreichungen für verbessertes Verpackungskonsumverhalten schauen; da untendrunter steht dann auch wie immer, was es alles so an neuen Produkten bei uns gibt und so. Na da unten halt. Man kann es von hier oben nur an besonders klaren Tagen deutlich erkennen, wegen der großen Entfernung. 

„newsletter_59“ weiterlesen

newsletter_55

Hamburg, endlich beginnender Frühling 2018

Liebste Kundschaft,

uns macht ihr nix vor mit eurem „Urlaub“. Wie ihr alle geschlossen in den Ferien die Stadt verlasst, damit es im Laden ruhig genug wird, dass wir dazu kommen, endlich mal wieder einen Newsletter zu schreiben, ist beeindruckend. Aber ist es auch schlau? Das ist doch sicher sehr teuer? Nur für son Newsletter? Klar, die sind brilliant – aber ihr könnt uns doch auch einfach ansprechen und direkt Geld zustecken, wenn ihr wieder einen lesen wollt. Naja, nächstes Mal. 

„newsletter_55“ weiterlesen