Godt nytår!

IRGENDWAS MIT MUSIK: DEATH MACHINE
am Samstag, den 11. Januar um 20:30

Wir begrüßen euch und uns und 2020 mit einem Ensemble dänischer Herren, aus denen gute Musik rauskommt. Und zwar wesentlich leisere, als der Name vermuten lässt. „Sci-Fi-Folk“ nennen die Herren das ganz treffend, so mit Elektro drin. Wer dabei an Tunng denkt (wir sind große Fans von Tunng) hat nicht ganz unrecht, das klingt gelegentlich tatsächlich verwandt. Wer sich selbst davon überzeugen will schaue hier.

newsletter_60

WINTERBERG

Winterberg, das liegt ja auf der Hand, ist kein Wintersportort im Sauerland, sondern das Gegenteil von Sommerloch. Soll heißen: Voll viel los gerade. Seit unserem letzten Newsletter im Mai (Genau! Der mit den Verpackungen! Unser meistdiskutierter Newsletter aller Zeiten, der es bis in die Vorstandsetagen von internationalen Biomultis in aller Welt geschafft hat, oder theoretisch hätte schaffen können, wer weiß) — seit also diesem letzten Newsletter hat sich das eine oder andere Erzählenswerte angehäuft. Man weiß es zu diesem frühen Zeitpunkt noch nicht, aber es besteht eine gewisse Chance, dass das hier wieder mal ein eher etwas längerer Text wird. „newsletter_60“ weiterlesen

jahresendverkündigung

Wir verkündigen: Das Jahr endet. Bald.
Und wir enden auch, vorübergehend, wie immer:
VOM 24. DEZEMBER BIS ZUM 2. JANUAR BLEIBT UNSER LADEN GESCHLOSSEN.
Ab Freitag, 3.1. geht dann alles wieder wie gewohnt seinen Gang. Feiert schön! Besinnt euch recht! Seid lieb!

K L I M A S T R E I K ! !

Mal ganz ironiefrei: Leute, es ist doch der Wahnsinn. 

Anscheinend haben wir die 1,5° Erwärmung schon erreicht, und trotzdem passiert nichts. Gut, dass es immer mehr Menschen gibt, die sich dagegen auflehnen. Das darf nicht nachlassen! Und es müssen immer mehr werden!

Also – auch wir streiken Freitag, den 29.11.19, d.h. 

die warenwirtschaft ist von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr geschlossen!

Und es gibt an diesem Tag auch keinen Mittagstisch. 

Kommt mit zum Rödingsmarkt ab 12.05 Uhr!

egészségedre!

IRGENDWAS MIT MUSIK: PLATON KARATAEV
am Mittwoch, dem 27. November um 20:30

Egészségedre ist ungarisch und bedeutet Prost, das habt ihr jetzt auch mal gelernt – ein Wort, das sich zwar nur schwierig richtig aussprechen, aber mit steigendem Pegel wunderbar rührselig lallen lässt, in etwa so: „Äggeschäggedreh!“

Ich hatte einen ungarischen Großvater. Egészségedre und csónak („Boot“) sind die einzigen Wörter, die aus meiner teilungarischen Sozialisation übriggeblieben sind.  Kommt und hört mir bei dem Versuch zu,  mindestens eins von beiden mehrmals zu unseren Besuchern aus Ungarn zu sagen, ohne mich dabei lächerlich zu machen. Das bin ich meinem Oppi schuldig.

Und wenn euch das nicht interessiert, kommt halt wegen der Musik!
Über die kann man sich hier weiter informieren.