Einkaufen ist auch nicht alles

Wie Ihr das schon von uns kennt, werden wir wieder unseren Laden vorübergehend schließen, damit wir und Ihr alle auch zum nächsten Klimastreik gehen können und könnt. Und dieser ist schon bald, nämlich am

31.05.2024 ab 14 Uhr an der Glacischaussee.

Die warenwirtschaft schließt daher am Freitag, 31.05. zwischen 14 und 16 Uhr!

Und da kommt noch mehr! Am Freitag darauf rufen diverse Organisationen als „Bündnis der Bündnisse“ zu einer Demo gegen extreme Rechte auf, ab 16 Uhr auf der Ludwig-Erhard-Straße. Nicht zuletzt damit alle dran denken, dass es absolut wichtig ist, am 9.06. zur Europawahl zu gehen. Weil mit Rechtsextremen in den Regierungen können wir den Klimaschutz gleich mal ganz vergessen…

Drum werden wir an jenem 7.06. die warenwirtschaft schon ab 17 Uhr schließen. Aber dazu folgt nochmal ein gesonderter Post. Wir wollen Euch jetzt auch nicht überfordern.

Kulturelles Ferienprogramm!

IRGENDWAS MIT KULTUR: EMILY BARKER (AUS). MI, 22.05.24

Ist euch auch die Titelmusik von „Wallander“ beim BBC auch so hängengeblieben? Der Wallander-Version mit Kenneth Branagh, die gar nicht in Schweden spielt? Nein? Mir auch nicht, ich wusste gar nicht, dass es die Serie gibt. Aber warum Emily Barkers Song „Nostalgia“ in einer Wallander-Serie gut aufgehoben ist, erschließt sich sofort, wenn man ihn hört: Sehnsuchtsvoll, wehmütig, kraftvoll – „haunting“, wie Wallander sagen würde, wenn er Engländer wäre und nicht Schwede. Mit anderen Worten: Das ist eine tolle Musik, und beileibe nicht die einzige, die Barker in ihrer langen Singer-Songwriter-Karriere geschrieben hat, es ist die Rede von plusminus 200. Plusminus vielleicht 10-15 davon spielt sie bei uns in der warenwirtschaft, für euch. Wir freuen uns, kommt zahlreich!

Einlass wie immer um acht, Beginn wie immer um 20:30

irgendwas mit Chris Staples!

IRGENDWAS MIT KULTUR: CHRIS STAPLES (US)

Samstag, 16.03.2024 – Einlass 20:00, Beginn 20:30

Evocative and economical, melancholic and magical. Fertig!
Schnellster Ankündigungstext meiner Laufbahn, aber diese vier Begriffe aus der Bio auf Chris Staples‘ Webseite bringen es ganz wunderbar auf den Punkt. Selten genug, dass PR so gut funktioniert, da muss man sich jetzt auch nicht unnötig verkünstlern.
Oder? ODER? Schreib ich noch „lakonisch“ dazu oder gar „zurückhaltend und unprätentios“? Oder dass er eine lange Zeit fast ausschließlich Wohnzimmerkonzerte gespielt hat, weil seine Musik eigentümlich gut in Häusern funktioniert? Oder dass Florian ihn schon seit Jahren gern mal zu uns in die warenwirtschaft einladen wollte?
Nee, Nico, nee! Vertrau EINMAL deinem Bauchgefühl und lass die Schnörkel weg. Evocative and economical, melancholic and magical. Das muss den Leuten reichen.

Einlass wie immer um 20 Uhr, Beginn wie immer um 20:30

Eintritt (auch wie immer) frei wählbar – also nix mit Ticketvorverkauf oder Reservierungen.

HAMBURG STEHT AUF!

…und hoffentlich nicht nur Hamburg!

DEMO am Freitag, 19.01.24 ab 15:30 auf dem Rathausmarkt.

DIE WARENWIRTSCHAFT SCHLIEßT DAHER ZWISCHEN 15:00 und 17:30!!

Es sollte hoffentlich klar sein, dass wir gegen Rechts, gegen Rechtsextremismus, gegen Nazis, gegen Rassismus und Antisemitismus und für Menschenwürde und das friedliche Miteinander von allen Menschen sind. Das seid Ihr auch. Aber scheinbar ist diese Haltung zu zurückhaltend und nicht so marktschreierisch, aufdringlich und damit mehr und mehr einflussreich wie rechtspopulistische Betätigungen und Äußerungen (nicht nur) der AFD.

Wir finden es großartig und wichtig, dass die letzten Enthüllungen offenbar dazu führen, dass die „schweigende Mehrheit“ das Schweigen sein lässt. Ein breites Bündnis hat für Freitag zu einer Demonstration aufgerufen, die hoffentlich groß und bewegend wird (hier der Aufruf zum Beispiel vom Schauspielhaus). Da wollen wir dabei sein und auch Ihr sollt dabei sein. Daher werden wir unseren Laden, wie auch für die Klimastreiks der letzten Jahre, vorübergehend schließen.

Wir sehen uns bei der Demo! Bzw. hoffentlich sind es viel zu viele Menschen, als dass wir uns wirklich sehen. Dann eben vorher oder nachher bei uns in der warenwirtschaft.

Pssssssssssssst!

Bald ist Weihnachten! Ihr wisst das!

Und danach macht die warenwirtschaft wieder Winterpause! Auch das wisst Ihr! Vielleicht. Zur Sicherheit drum nochmal explizit:

Am 23.12. haben wir noch normal von 9-14 Uhr geöffnet. Danach ist geschlossen und zwar

vom 24.12.23 bis 02.01.24 (je einschließlich).

Am Mittwoch, den 03.01.24 öffnen wir für einen perfekten Start ins Jahr außergewöhnlicherweise schon um 9 Uhr!

Da danken wir Euch mal wieder für ein gelungenes Jahr, liebe Leute. Bringt jenes gut zuende, bereitet Euch Freude und keinen Stress und atmet hoffentlich auch ein paar Mal gut und entspannt durch. Und dann – bis dann!

Was gut ist, kommt (manchmal) wieder!

IRGENDWAS MIT KULTUR: THE OCELOTS (IR)

Samstag, 9.12.2023 – Einlass 20:00, Beginn 20:30

Diejenigen unter euch, die schon eine Weile dabei sind, wissen:

In aller Regel laden wir lieber neue Künsterinnen und Künstler zu uns ein, als dass wir auf vergangene Acts zurückgreifen. Wenn wir Ausnahmen machen, dann nur, weil eine ganz seltene, fast magische Konstellation zustandegekommen ist. Wenn es nämlich ganz besonders gefunkt hat zwischen uns und euch und den Gästen, und die Leute nicht in der Zwischenzeit so berühmt und erfolgreich geworden sind, dass sie nur noch in Stadien reinpassen.

Diese beiden netten, lustigen irischen Zwillinge sind zum Glück total unberühmt geblieben, das rechnen wir ihnen hoch an. Wir werden alle davon profitieren dürfen, wenn sie uns ihre Lieder singen, die klingen wie als wenn jemand mit einer richtig tollen Stimme und vier Armen und zwei Gitarren sehr sehr schöne Folk-Duette mit sich selber singt. Und zwischendurch lustige Witze macht.

Wenn man solche blumigen Texte schreibt, ohne die betreffenden Bands je auf der Bühne gesehen zu haben, lehnt man sich ganz schön weit aus dem Fenster – riskant! Es ist ein Draufgängerleben!

Aber in diesem speziellen Fall habe ich alles nötige Fachwissen aus erster Hand und sage ganz ohne Angst: Das wird ein wunderbarer Abend.

(Foto: Thomas Östreicher)