Die Speisung der vielleicht um die Hundert oder gar mehr

In einer schönen gemeinsamen Aktion von Altonale, Stamp Festival,  Foodsharing e.V., Hinz&Kunzt,  Hamburger Tafel, Die 2 Chefs und HausDrei e.V. gibt es am 2. Juni um 19 Uhr eine lange Tafel im Park am Platz der Republik, und daran ein gigantisches gemeinsames, für alle offenes, kostenloses Abendessen aus geretteten Lebensmitteln. Die Organisatoren haben uns gebeten, zur Unterstützung der Veranstaltung Schraubgläser zu sammeln – die sollen als Trinkgefäße dienen und dann zur Mitnahme der Reste nach Hause. Also, erstens: Geht da hin und esst schön mit dem bunten Volk aus dem Viertel. Und zweitens: Wenn ihr zuhause Schraubgläser beliebiger Größe (mit Deckel) rumliegen habt, werft sie sehr gern bei uns ab.

newsletter_59

VERPACKT. VERTRACKT. VER… HOBEN.
 
Leute, ihr macht euch kein Bild, wie lang dieser Text schon mal war. Das Krieg und Frieden unter den Newslettern. Ein paar kleine Handreichungen zum Verpackungs-Kauf- und Recyclingverhalten wollten wir geben, nichts weiter – aber die Materie ist so kompliziert, die Informationen dazu so widersprüchlich und die Ergebnisse oftmals so wenig intuitiv, das man fast unweigerlich vom Hundertsten ins Tausendste und Zehntausendste dabei kommt. Und was dabei rausgekommen ist, ist niemandem, der neben Newsletterlektüre noch andere Pläne im Leben hat, guten Gewissens zuzumuten gewesen.

Hier jetzt die radikal gekürzte Version, die nach viel hin und her ihren Frieden damit gemacht hat, dass sie kaum endgültige Antworten geben kann. Und selbst die ist noch elend lang.

Wer sich nicht durch die ganze Herleitung lesen mag, kann einmal ganz unten nach den konkreten Handreichungen für verbessertes Verpackungskonsumverhalten schauen; da untendrunter steht dann auch wie immer, was es alles so an neuen Produkten bei uns gibt und so. Na da unten halt. Man kann es von hier oben nur an besonders klaren Tagen deutlich erkennen, wegen der großen Entfernung. 

„newsletter_59“ weiterlesen

dinner for once!

IRGENDWAS MIT HUNGER: SCHÖN ESSEN II
am Sonntag, den 5. Mai um 19 Uhr

Nach dem großen Erfolg (und der rasend schnellen Ausgebuchtheit) unseres ersten Pop-Up-Restaurant-Abends im letzten Jahr: Unser zweiter Pop-Up-Restaurant-Abend.

Wie geht das? Verbindlich bei Anne anmelden, um einen der wenigen Plätze an der langen Tafel zu ergattern, vor Ort 45 Euro zahlen für feines mehrgängiges Menü inklusive Getränke exklusive alles mit Alkohol, und dann halt einfach aufessen und verdattert die Köchinnen loben. Son schönen Abend kriegt man so leicht nicht wieder.

Mehr (fast zuviel) darüber zu lesen gibt es hier.

wild wird’s

IRGENDWAS MIT MUSIK: THREE FOR SILVER (US)
am Mittwoch, den 20. März um 20:30

Ja klar, irgendwie Folk, und akustisch auch, aber beileibe nicht so ruhig, melancholisch und gefällig wie sonst üblich. Ein virtuos rumpelndes Spektakel gibt es am kommenden Mittwoch mit Three for Silver, was, glaubt ihr nicht, da dann seht halt selbst:

…und danach seht halt idealerweise nochmal selbst, aber dann in persona, am 20.3.,  Einlass wie immer um 8, Losgang wie immer um 20:30, mehr zum Lesen und Hören hier.