cub & wolf

AUS DER REIHE IRGENDWAS MIT KULTUR
am Dienstag, 30. Mai 2017 um 20:30 (Einlass um 20 Uhr)

Nach Svavar Knutur, theAngelcy, Buriers und Take Berlin fällt uns mit Cub & Wolf aus Schweden ein weiteres Juwel in den Schoß, über das wir dereinst in der schwer vermissten Hasenschaukel zum ersten Mal gestolpert sind. Die Leerstelle, die der schönste und beste Musikort auf dem Kiez hinterlassen hat, kann man natürlich nimmermehr angemessen füllen – aber ein bisschen tröstlich ist es doch, dass wir uns mit einigen unserer Konzerte nicht nur gute Musik und charmante Gäste, sondern auch ein Stückchen Hasenschaukel-Nostalgie ins Haus holen.

Das Projekt Cub & Wolf ist neu, seine Mitglieder allerdings sind keine Unbekannten: Linus Lindvall singt und gitarriert sonst bei Golden Kanine, Mattias Larsson tut dasselbe für Grant Creon. Und weil man in Schweden ist, wo es nicht so viele Leute gibt, und Musiker noch weniger als Leute, kennt man sich irgendwie und kollaboriert hier und dort, und schwups landet man zusammen aus Jux und Dollerei im Studio und jammt ein bisschen, Schnitt, Zeitsprung, auf einmal ist man eine Band und zu viert und das Album ist fertig.

Darauf vertreten: Ältere Songs, die weder bei Golden Kanine noch bei Grant Creon so recht gepasst und jetzt eine neue Heimat gefunden haben, und neue, die die Band meist am selben Tag geschrieben und direkt aufgenommen hat.

Dabei herausgekommen ist ein schönes Album und ein sympathisch ungeschliffener, kantenreicher Sound mit zwei markanten Stimmen: Folkig, melodisch, aber rau und manchmal durchaus mit etwas Krach.

21.5.2017 |  by