Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

irgendwas mit musik

Samstag, 27. Oktober um 20:30

Pic by Jean de Oliveira

RUFUS COATES & THE BLACKENED TREES (IRL)

Wasn Glück: Kaum sagt Bessie Turner uns ab, sagen uns die Iren Rufus und Jess zu – für denselben Tag! Die komplette Musikbranche hält kurz inne und schüttelt ungläubig das vielgesichtige Haupt – sowas gibt’s doch gar nicht!

Doch. Wer also schon geplant hat, am 27. bei uns aufzuschlagen, muss den Plan gar nicht ändern. Musikalisch freilich wird hier was ganz anderes geboten, aber nicht weniger spannend:

Das sind düstere, atmosphärische, folkig-bluesig-melodische Duette. Erinnert ein bisschen an Nick Cave, schreiben Leuter hier und da, was nur halb und gelegentlich stimmt, aber immerhin halb und gelegentlich, und am meisten, wenn man an die balladigeren Stücke Caves denkt. Gelegentlich und halb erinnern sie auch an Buriers, deutlich weniger bekannt als Cave, aber gründlichen Konzertbesuchern in der warenwirtschaft sicherlich ein Begriff. 

Jedenfalls kontrastiert das lakonische Geraspel von Coates sehr wirkungsvoll mit der tollen Gesangsstimme seiner Bandkollegin Jess Smith, die vielleicht, hm, einen Hauch Edie Brickell mitbringt? Vielleicht denke ich das aber auch nur, weil neulich zufällig mal „What I am“ im Laden lief. Schön jedenfalls! Melancholisch und schön und markant. 

Das fanden auch die Irish Times, die das Debut-Album von Rufus Coates & The Blackened Trees bei seinem Erscheinen zum Album der Woche auslobte. Recht so.

Beginn wie immer um 20:30, Einlass wie immer um 20 Uhr. 

Details

Datum:
Samstag, 27. Oktober
Zeit:
20:30