Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

irgendwas mit musik

Samstag, 17. November um 20:30

YIPPIE YEAH (D)

Die wahren Künstler sind traurig und frei
sie können dein Freund sein und kommen auch vorbei
wenn es gerade so passt, und dann gehen sie wieder
wenn die Muse sie küsst und dann schreiben sie Lieder
Aber du, du hältst jede Verabredung ein
putzt deine Bude und kaufst immer ein
du hast nicht einmal Zeit zum Zeitung lesen
wovon willst du denn in deinen Liedern reden?
Deine Depression geht bis viertel vor vier
dann holst du dein Kind ab und funktionierst
Pass auf, dass du da nicht den Tiefgang verlierst
Abends geht’s dir so gut, dass du gar nichts mehr spürst.

Mädchen, du bist viel zu gesund
So wird das nie was mit dir
und der Kunst.

Bumms. Bitteschön. Damit sollte nahezu alles Wesentliche deutlich geworden sein. Deutsch als Musiksprache doch gar nicht notwendigerweise schlecht. Mit Deutsch als Musiksprache kann man doch auch arbeiten. Wenn man sein Handwerk versteht.

Dazu: Stimme toll, Instrumentierung toll (Klavier, Schlagwerk, Cello). Besetzung auch toll: Marléne Colle (sonst Choreographin, hier mit lässig eingesetztem Talentüberschuss in Sachen Text, Tasten und Gesang), Peter Bartz (sonst Schlagzeuger bei Käpt’n Peng & die Tentakel von Delphi, noch so ein seltenes Beispiel für Meisterschaft der deutschen Sprache im Pop), Kristina Koropecki (sonst Gesang & Cello mit Agnes Obel und Mark Berubé).

Sehr eigen, sehr markant, sehr melodisch, sehr gut: Yippie Yeah in der warenwirtschaft, Einlass wie immer um acht, Beginn wie immer um 20:30.

Details

Datum:
Samstag, 17. November
Zeit:
20:30